Die Hanshäger Wassermühle

Am östlichen Ortsrand von Hanshagen bei Greifswald liegt in einer Senke die Wassermühle. Sie wurde 1524 als Kornmühle erbaut und gilt als die einzige erhaltene deutsche Papiermühle nördlich von Berlin sowie als die letzte vorpommersche Wassermühle.

Die denkmalgeschützte Wassermühle umfasst heute drei zu unterschiedlichen Zeiten entstandene Gebäudeteile: die Wassermühle, das Wohngebäude und den Saalanbau. Alle drei Gebäudeteile sind aneinander angebaut und miteinander verbunden.

Das heutige Mühlenwohnhaus wurde 1750 auf den Grundmauern der verfallenen Kornmühle als Papiermühle errichtet. 1800 erfolgte die Erweiterung der Papiermühle durch den Bau des jetzigen Mühlengebäudes. Der Saalanbau kam Ende des 19. Jahrhunderts dazu. Mühlen- und Wohngebäude sind Fachwerkbauten mit Sockeln aus Feldsteinen. Südlich der Mühle befindet sich ein Teich, dessen Wasser über ein Wehr auf das im Keller der Mühle befindliche Wasserrad geleitet wird. Der Mühlbach fließt quer durch das Kellergeschoss.

Nach 20 Jahren Leerstand – seit 1991 – waren insbesondere das Mühlengebäude und das Wohnhaus in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Durch die Kelleraußenwand drang großflächig Wasser in die Keller ein. Die Gebäude hatten sich im Mittelbereich stark abgesenkt, wodurch sämtliche Holzkonstruktionen im Keller und Erdgeschoss instabil geworden waren und Einsturzgefahr bestand.

Im November 2010 begannen in allen drei Gebäuden Sanierungsarbeiten, die unter “Aktuelles”  verfolgt werden können. Denkmalpflegerische Zielsetzung war es, so viel wie möglich von der alten Substanz zu erhalten. Gleichzeitig sollte aber die historische Anlage mit modernen Elementen in Bau, Technik und Design verbunden werden.

Inzwischen ist die Sanierung des Gebäudekomplexes in Rekordzeit abgeschlossen worden. Allen beteiligten Baufirmen, von denen ein großer Teil aus unserer Region kommt, gilt ein großes Dankeschön für ihre engagierte Arbeit.
Das Mühlengebäude als Kernstück der Anlage konnte originalgetreu wieder hergestellt werden, und die fast komplett erhalten gebliebene Mühlentechnik wurde instand gesetzt und ist wieder funktionstüchtig.
Jetzt kann man die Wassermühle als technisches und kulturhistorisches Denkmal einer Kornmühle besichtigen.
Das Wohnhaus beherbergt das Restaurant „Zur Wassermühle“ sowie sechs Hotelzimmer, und der Festsaal steht für Familienfeiern, Tagungen und kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung.

Außerdem entstand auf dem Mühlengelände ein Neubau, in dem sich eine Wildannahme- und  Verarbeitungsstelle, eine traditionelle Holzofenbäckerei, eine Käserei sowie ein Hofladen befinden.

 

Besuchen Sie die Wassermühle Hanshagen – erleben Sie Geschichte, genießen Sie die herrliche Umgebung, essen, feiern und übernachten Sie – und auch Ihre Trauung kann hier stattfinden!